SABIONA

SABIONA
seu SABONA, urbs fuit Rhaetiae, hodie pagus Comitatus Tirolensis, 10. mill. pass. supra Brixiam, ad Eysocum fluv. ubi alias Sebatum, Simler. P. Diaconus.

Hofmann J. Lexicon universale. 1698.

Look at other dictionaries:

  • Sabiōna — Sabiōna, s. Klausen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sabiona — Sabiona,   ehemaliger Bischofssitz, Säben …   Universal-Lexikon

  • Bishopric of Brixen — Prince Bishopric of Brixen Hochstift Brixen (de) Principato Vescovile di Bressanone (it) State of the Holy Roman Empire …   Wikipedia

  • Brixen — Infobox CityIT img coa = Brixen CoA.png official name = Comune di Bressanone Gemeinde Brixen| region = Trentino Alto Adige/Südtirol province = Bolzano Bozen (BZ) elevation m = 560 area total km2 = 84.86 population as of = December 31, 2005… …   Wikipedia

  • Abtei vom Hl. Kreuz, Säben — Kloster Säben bei Nacht Seit 1687 ist das Kloster Säben ein Benediktinerinnenkloster, welches von Nonnen des Salzburger Nonnberges erstmals bezogen wurde und noch heute von Klausurschwestern bewohnt wird. Die Weihe der Klosterkirche erfolgte… …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster Säben — Seit 1687 ist das Kloster Säben ein Benediktinerinnenkloster auf dem Säbener Berg in Südtirol, welches von Nonnen des Salzburger Nonnberges erstmals bezogen wurde, und noch heute von Klausurschwestern bewohnt wird. Die Weihe der Klosterkirche… …   Deutsch Wikipedia

  • Säben — Kloster Säben bei Nacht Seit 1687 ist das Kloster Säben ein Benediktinerinnenkloster, welches von Nonnen des Salzburger Nonnberges erstmals bezogen wurde und noch heute von Klausurschwestern bewohnt wird. Die Weihe der Klosterkirche erfolgte… …   Deutsch Wikipedia

  • Chiusa — (Klausen) Escudo …   Wikipedia Español

  • Säben Abbey — (Italian: Monastero di Sabiona ; German: Kloster Säben ) is a Benedictine nunnery located at Klausen in the province of Bolzano Bozen (northern Italy). It was established in 1687, when it was first settled by the nuns of Nonnberg Abbey in… …   Wikipedia

  • 5 février — Éphémérides Février 1er 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.